Einweihung der Gedenktafel

28.10.2017
Einweihung der Gedenktafel am 5.11.17 um 14Uhr am Gedenkort

Am 5. April 2012 wurde Burak Bektaş ermordet. Zwei seiner Freunde konnten nur durch Notoperationen gerettet werden. Der Mörder von Burak Bektaş ist immer noch nicht ermittelt. Fünf Jahre später, am 5. April 2017, weihten wir den Gedenkort Burak Bektaş in der Nähe des Tatorts ein. Nun wollen wir die Gedenktafel einweihen und laden Euch herzlich dazu ein. […]

Filmvorführung und Diskussion

14.03.2017
Erinnerst du dich? – Rassismus geht uns alle an!

Anlässlich des Internationalen Tags gegen Rassismus am 21. März und des 5. Jahres des Mordes an Burak Bektaş findet in Kooperation mit dem Bildungswerk Berlin der Heinrich Böll Stiftung eine Filmvorführung und Diskussion mit Vertreter*innen des Türkischen Bundes Berlin-Brandenburg (TBB) und der Initiative für die Aufklärung des Mordes an Burak Bektaş statt. Dazu laden wir Sie/euch herzlich ein. […]

Entscheidung über Gedenkort verschoben

08.12.2016
BVV-Beschluss zum Gedenkort auf Sitzung im Januar vertagt

Mit den Stimmen von SPD, Grünen und Linken sollte in der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am 7. Dezember die Einrichtung eines Gedenkortes für Burak Bektaş beschlossen werden. Laut Antrag solle das Bezirksamt die Errichtung in der Nähe des Tatorts „aktiv unterstützen“, die Regie unterliege dabei der „Initiative für die Aufklärung des Mordes an Burak Bektaş“. Leider ist es der AfD in der Neuköllner BVV gelungen, die Sitzung […]

Hans-Frankenthal-Preis geht an Gedenkort-Projekt

04.10.2016
Die Stiftung Auschwitz-Komitee vergibt den diesjährigen Hans-Frankenthal-Preis neben der Initiative Gedenken in Harburg auch an die Initative für die Aufklärung des Mordes an Burak Bektaș für den aktuell geplanten Gedenkort für Burak Bektaș. Zum 5. Todestag im April 2017 ist die Grundsteinlegung für die zentrale Skulptur des Gedenkortes geplant.

Der Preis würdigt die Initiative für ihr Engagement, sich in Zusammenarbeit mit den Angehörigen von Burak Bektaș seit fünf Jahren für die Aufklärung des Mordes und ein lebendiges Erinnern in Berlin-Neukölln einzusetzen. Die mit insgesamt 3.000 Euro dotierte Auszeichnung wird am Donnerstag, 13. 10. um 19 Uhr im Lichthof der Staats-und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky verliehen. […]