4. April 2016

Spenden

kreis_spenden_sideUm den Angehörigen die gestalterische und politische Unabhängigkeit zu sichern, wird der Gedenkort ausschließlich über Spenden und Projektgelder finanziert.

Die baulichen Arbeiten am Gedenkort wollen wir im Frühjahr 2022 abschließen – zum 10. Todestag von Burak. Als letzten Schritt möchten wir die Grünfläche gestalten und Bänke aufstellen. Einen Entwurf gibt es bereits – eine Firma für den Garten- und Landschaftsbau ist auch gefunden. Mit einer Spende helft ihr uns, die Gestaltung des Platzes als einen Ort des Verweilens und der Begegnung zu realisieren.

Spendet unter dem Stichwort „Gedenkort Burak“ auf das folgende Konto:

Gedenkort für Burak Bektas e.V.
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN DE37 100 2050 0000 1816 301
Verwendungszweck: Gedenkort Burak

Spenden bis zu 200 Euro sind ohne formale Bescheinigung steuerlich absetzbar. Eine Spendenbescheinigung erhalten Sie bei Spenden über 200 Euro.

Für Spenden bedanken wir uns insbesondere beim TBB (Türkischer Bund in Berlin-Brandenburg), der Asien AG der Stiftung Umverteilen und der Initiative für einen Gedenkort ehemaliges KZ Uckermark.

Für die Unterstützung unserer Verlosungsaktionen danken wir herzlich dem Admiralspalast, Anne Frank Zentrum, Berliner Ensemble, Deutsches Historisches Museum, junge Welt, Jungle World, iz3w, Kino Krokodil, Maxim Gorki Theater, Missy Magazine, Museum für Kommunikation, Museum Neukölln, Neuköllner Oper, Schwules Museum, Sophiensaele, Staatliche Museen Berlin, Yorck Kinogruppe.

Wir bedanken uns für die Kooperation und Unterstützung des HAU Hebbel am Ufer im Rahmen der Veranstaltungen „ACT TOGETHER NOW!“ und „Reclaim & Remember – Möllner Rede im Exil 2017. Zum Gedenken an die rassistischen Brandanschläge von Mölln 1992“.

Vielen Dank!


Die Übersetzung ins Türkische folgt.


Die Übersetzung ins Englische folgt.